24 Stunden Seniorenbetreuung

Zuhause in gewohnter Umgebung alt werden dürfen

24h-Seniorenbetreuung durch polnische PflegekräfteSeniorenbetreuung bedeutet nicht nur gemeinsames wohnen – vielmehr ist es Verantwortung gegenüber Mitmenschen.

Seniorenbetreuung wird oft mit gemeinsam leben verbunden, wobei die pflegerischen Dienstleistungen, die bei der Pflege von Senioren unmittelbar auftreten, zunächst außer Acht gelassen werden. Einen pflegebedürftigen Senior in den eigenen 4 Wänden zu betreuen geht weit über gemeinsame Spaziergänge oder Spiele hinaus.

Aktive Seniorenbetreuung vereint pflegerische und menschliche Aufgaben

Menschen im Alter haben mit alltäglichen Problemen in der eigenen Wohnung zu kämpfen. Dies beginnt bei der Schwelle zur Dusche und hört in der Küche bei Hochschränken auf, aus denen der entkräftete Körper die Kaffeetasse nicht mehr entnehmen kann.

Zu diesen greifbaren Hürden gesellen sich emotionale Hürden: Das Gefühl der Abhängigkeit von Familie, Nachbarn und Freunden gewinnt die Oberhand und bestimmt die Gemütssituation des Pflegebedürftigen.

Andersherum belastet die Betreuung eines Pflegebedürftigen zuhause auch die familiäre Situation der Familie. Gewohnte Abläufe müssen den Anforderungen des Senioren angepasst werden. Aktive Seniorenbetreuung setzt nun dort an, wo viele Betroffene nicht mehr weiterkommen. Aktive Seniorenbetreuung übernimmt pflegerische und menschliche Dienste am Menschen und entlastet damit innerfamiliäre Spannungen.

Staatliche Hilfen innerhalb der Betreuung von Senioren zuhause

Jeder Pflegebedürftige, bei dem durch den MDK bereits eine Pflegebedürftigkeit festgestellt und durch die Zuweisung in eine der Pflegestufen klassifiziert wurde, hat Anspruch auf staatliche Hilfen. Die finanzielle Hilfe unterscheidet dabei zwischen Geldleistungen, Sachleistungen und Hilfeleistungen. Wird der betreffende Senior / die Seniorin zuhause durch Angehörige, Nachbarn oder Freunde betreut, können Geldleistungen beantragt werden. Die Höhe der finanziellen Hilfen sind durch die verschiedenen Pflegestufen geregelt.

Aktive Seniorenbetreuung durch Ost-Profi

Die durch Ost-Profi vermittelten Pflegehilfskräfte sind eine effiziente Schnittstelle zwischen den pflegenden Angehörigen und dem Pflegedienst und entlasten alle Beteiligten im Alltag. Während die Mitarbeiter des Pflegedienstes nur in einem engen Zeitfenster am Tag die medizinisch / pflegerisch notwendigen Maßnahmen durchführen können, nehmen die durch Ost-Profi vermittelten Haushaltshilfen anfallende Arbeiten wie das aufräumen oder abspülen ab. Sie organisieren gemeinsame Ausflüge und bieten stets einen verfügbaren Gesprächspartner. Sie können als polnische Haushaltshilfe ebenso eingesetzt werden wie als fester Partner bei der 24 Stunden Betreuung pflegebedürftiger Senioren. Die durch Ost-Profi betreuten Senioren sollen sich innerhalb des Betreuten Wohnens rundum bestens versorgt fühlen.

Angebot für eine aktive Seniorenbetreuung erfragen

Interessieren Sie sich nun für einen kompetenten und vertrauensvollen Partner für die Betreuung Ihrer Angehörigen? Dann ist Ost-Profi die richtige Wahl! Nachdem wir Ihre Anfrage erhalten haben, wählen wir anhand Ihrer Vorgaben und Wünsche passende Partner aus und leiten ihre Daten an Sie weiter. Sie treffen dann die Entscheidung und erhalten durch uns eine umfassende Betreuung während des gesamten Prozesses.

Starten Sie eine unverbindliche Anfrage über die Vermittlung von Pflegehilfskräften. Wir melden uns daraufhin in Kürze mit einigen passenden Dienstleistern.

(noch keine Bewertungen)

Hinweis:
Inhalte und Begriffe auf Ost-Profi.de, die speziell mit “Pflege” im Zusammenhang stehen (häusliche Pflege, Polnische Pflegekräfte, ambulante Pflege, Pflegedienst, 24 Stunden Betreuung etc.) sind ausschließlich für Suchmaschinen gedacht, um unter diesen Begriffen für Sie gelistet zu werden. Sie entsprechen nicht den Tätigkeitsbereichen polnischer Haushaltshilfen. Vertragspartner und Leistungserbringer ist nicht Ost-Profi.de / vivilia GmbH, sondern ausschließlich ein polnisches Unternehmen, das sein Personal entsendet. Stand: 10/2010